Unsere Partnerstadt Pruszcz Gdański

 

Pruszcz Gdański ist eine junge dynamische Kreisstadt. Bildung ist ein wichtiger Bestandteil der Partnerstadt. Es gibt vier Kindergärten, drei Grundschulen und ein Gymnasium, mit dem die Hofheimer Elisabethenschule einen regen Schulaustausch pflegt. Jedes Jahr besuchen polnische Schüler die Eli und ein Jahr darauf kommen 8 bis 10 SchülerInnen nach Pruszcz Gdański.

Im Zentrum für Praktisch Bildbare „OREW“ werden Körper- und geistig behinderte Kinder und Jugendliche betreut und integriert, einschließlich physiotherapeutische Maßnahmen und die Einrichtung hat einen sehr guten Ruf. Dankbar angenommen wird die Unterstützung des Hofheimer Lions Clubs für einige Projekte der Schule.

Auch wirtschaftlich geht es der Stadt sehr gut. Mehrere Arbeitgeber beschäftigen Bewohner der Stadt und die Nähe zu Danzig garantiert gute Beschäftigungszahlen. In Pruszcz Gdański sind das unter anderem: eine große Verteilerstation der Polnischen Post, Verpackung – und Logistikunternehmen, eine Tierfutterfabrik und mehrere Dienstleistungsstellen.

 

Die Stadt hat etwa 26.000 Einwohner und liegt ca. 10 km vom Zentrum Danzigs entfernt, in landschaftlich reizvoller Lage zwischen der Danziger Nehrung und der Kaschubischen Seenplatte. Diese Lage macht die Stadt zu einem wichtigen Knotenpunkt für Wanderungen und Besichtungen verschiedener Wasserkraftwerke auf dem Fluß Radunia oder zur Bernsteinsuche am Ufer der Ostsee. Die Städte Danzig und Zoppot sind schnell zu erreichen.
Vor vielen Jahren lag Pruszcz Gdanski an einem Lagunensee mit direktem Zugang zum Meer und entwickelte sich zum nördlichsten Punkt der Bernsteinroute des Römischen Reiches. Eine rekonstruierte römische Handelszone, die Faktoria, ist heute mit dem Bernsteinhaus, einer Schmiede und einer Markthalle ein lebendiges, archäologisches Museumsgelände. Das älteste Gebäude der Stadt ist die gotische Kirche aus dem 14. Jahrhundert mit reich geschnitzten Holzskulpturen, einer wunderbaren Renaissancekanzel und einer barocken Orgel.
Im Sommer ist die Stadt ein kultureller Anziehungspunkt mit vielen Theatervorstellungen und Konzerten.

Die Baltic Zone ist ein prosperierendes Gewerbegebiet mit hervorragender Verkehrsanbindung.
Kontakte mit Hofheim gab es seit 2009, die Partnerschaftsunterzeichnung fand 2012 statt.

 

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter: Wikipedia