Wir würden Sie gerne als neues Mitglied begrüßen:
Wohnen Sie in Hofheim oder in der Umgebung und haben Spaß, mit Menschen aus unseren Partnerstädten Kontakt aufzunehmen und oder haben Freude an Sprachen? Dann sind Sie herzlich eingeladen, Mitglied des Vereins zu werden. Am meisten suchen wir Familien mit Kindern und Jugendliche, die bereit sind, den europäischen Gedanken der Partnerschaft mit zu tragen und aktiv im Verein mitarbeiten wollen.

Mitglieder können alle Personen, Vereine, Unternehmen und Institutionen werden, die Interesse an der Arbeit und den Zielen des Förderkreises haben und diese unterstützen möchten.

Eine Beitrittserklärung zum Ausfüllen und Ausdrucken können Sie hier anschauen und herunterladen:  2018_Beitrittserklärung !

Beitrag Erwachsene:   Euro 20,00 pro Jahr und Person (nur 2 Familienmitglieder sind beitragspflichtig)
Ermäßigter Beitrag:     Euro 10,00 pro Jahr für Schüler, Studenten, Jugendliche bis 18, Rentner
Vereine, Unternehmen, Institutionen: Euro 20,00 pro Jahr

 
 
 
 

Chinon                               Tiverton                Buccino                   Pruszcz Gdański

Frankreich                                       England                         Italien                                Polen

 

Der Förderkreis Hofheimer Städtepartnerschaften e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Menschen der Partnerstädte Hofheim am Taunus, zu fördern und zu vertiefen.

Der Verein will einen Beitrag zur Verständigung der Bürger über nationale Grenzen hinweg leisten. Beginn war die Partnerschaft mit Chinon 1967 gefolgt von Tiverton 1980 zur Aussöhnung mit den westeuropäischen Nachbarvölkern. In heutiger Zeit steht im Mittelpunkt, den Bürgerinnen und Bürgern ein Verständnis von der Europäischen Union, ihrer Geschichte und ihrer Vielfalt zu vermitteln. Die Erweiterung der Partnerschaft nach Osteuropa mit Pruszcz Gdanski in Polen 2012 war daher eine konsequente Entwicklung.
Der Verein widmet sich ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Er ist parteipolitisch neutral und vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz.
Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt keine wirtschaftlichen Ziele. Er füllt die von der Stadt Hofheim politisch beschlossenen und vereinbarten Partnerschaften mit Leben. Der Verein hat sich das Sammeln und Verbreiten von Informationen, das Koordinieren und Durchführen von Veranstaltungen und Unternehmungen mit Gruppen oder Einzelpersonen sowie das Fördern des Jugend- und Schüleraustausches zur Aufgabe gemacht.
Beispiele sind kulturelle Veranstaltungen, wie malen, musizieren, sportliche Begegnungen, wie Schwimmwettbewerbe oder die Besichtigung historischer Stätten.
Es wird mindestens ein jährliches Treffen mit jeder Partnerstadt angestrebt, wobei die Besuche im Wechsel in Hofheim und in der Partnerstadt stattfinden sollen. Neben den Vereinsmitgliedern sind alle Bürger in den Partnerstädten und den Nachbargemeinden eingeladen an den Austauschen teilzunehmen.
Die Förderung des Jugend- und Schüleraustausches liegt dem Verein ganz besonders am Herzen. Durch die private Unterbringung bei den Besuchen in den Partnerstädten als auch bei den Besuchen der Gäste in Hofheim, sollen die Kontakte intensiviert werden.
Im Laufe der Jahre sind viele enge Freundschaften zwischen den Bürgern Hofheims und der Partnerstädte entstanden. Gegenseitiger Respekt und gegenseitiges Vertrauen prägen die partnerschaftlichen Beziehungen.
Weitere Informationen erhalten Sie vom Vorstand und den ReferentenInnen der Partnerstädte.

 
Sollten Sie dem Verein nicht beitreten wollen. möchten uns aber fördern, sind wir für eine Spende immer dankbar.
Eine Spendenquittung erhalten Sie selbstverständlich gerne.
 
Bankverbindung:
Frankfurter Volksbank eG. BIC: FFVBDEFF
IBAN: DE68 5019 0000 0026 2828 02
 

Satzung des Vereins als PDF anschauen Satzung FHS